JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bitte warten

Die Gemeinschaftsschule: Chancen, Probleme und Risiken aus wissenschaftlicher Sicht

Die Gemeinschaftsschule ist in aller Munde. Auch in Ehningen. Doch auf dem Weg zu neuen Schulformen besteht für alle Beteiligten noch großer Informationsbedarf.

Lehrer, Eltern, Schüler und alle am Schulleben Beteiligten benötigen deshalb unabhängige Informationen zur eigenen Meinungsbildung. 

Genau dies wurde an diesem Abend geboten. Jenseits aller parteipolitischer Positionen wurde das Thema Gemeinschaftsschule aus wissenschaftlicher Sicht beleuchtet und die Erkenntnis anschließend mit Blick auf die Situation in Ehningen diskutiert.

Eingeladen wurde dazu gemeinsam von der Gemeinderatsfraktion der Allgemeinen Bürgerschaft sowie dem Förderverein der Friedrich-Kammerer Schule.

Prof. Dr. Th. Bohl - Vortrag zum Thema Gemeinschaftsschule

WIR MACHEN GEMEINSCHAFTSSCHULE

Wir machen Gemeinschaftsschule

Freitag, 28.09.2012 - das Datum des Eingangsstempels des Staatlichen Schulamts Böblingen macht es amtlich: Die Einrichtung einer Gemeinschaftsschule in Ehningen zum Schuljahr 2013/14 ist beantragt.

Nach der Zustimmung des Gemeinderats und der Schulkonferenz im Juli wurden die Antragspapiere mit einem ausführlichen pädagogischen Konzept nun fristgerecht erarbeitet und eingereicht. Bereits im Oktober wird eine Kommission des Staatlichen Schulamtes die Friedrich-Kammerer-Schule besuchen und im Anschluss daran eine Empfehlung für das Regierungspräsidium und das Kultusministerium abgeben. Rechtzeitig vor dem Verfahren in Klasse 4 für den Übergang auf weiterführende Schulen wird entschieden sein, ob in Zukunft Kinder in Ehningen einen Realschulabschluss erwerben können.

Im Mittelpunkt des Pädagogischen Konzepts steht neben der Erhaltung des Sozialprofils und der intensiven Berufsvorbereitung vor allem die konsequente Weiterentwicklung des Unterrichts in den Bereichen Lernausgangsdiagnose, individuelle Förderung und selbstorganisiertes Lernen. Das Kollegium der Friedrich-Kammerer-Schule setzt sich bereits neben dem Unterrichtsalltag intensiv mit diesen Themenfeldern auseinander. Unter anderem werden die Lehrerinnen und Lehrer verschiedene Modellschulen besuchen, um auch Anregungen aus der Praxis aufzugreifen.

Gleichzeitig wird auch in den nächsten Wochen und Monaten der begonnene inhaltliche Austausch zwischen pädagogischen Fachkräften und Eltern weiter gepflegt, um gemeinsam passgenaue Bausteine für eine Gemeinschaftsschule in Ehningen zu entwickeln.

UND DIE SCHULSOZIALARBEIT IST SELBSTVERSTÄNDLICH MIT DABEI!