JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bitte warten

Aus unserem Konzept

Aus dem Sozialgesetzbuch Achtes Buch (Kinder- und Jugendhilfe) lassen sich die folgenden Grundsätze ableiten. Nach welchen auch wir unsere Arbeit ausrichten. So ist uns,

  • eine präventive Ausrichtung
  • eine sozialpädagogische Dienstleistungsorientierung
  • eine Vielfalt an Inhalten, Methoden und Arbeitsformen
  • eine Zusammenarbeit und Abstimmung der Träger über die Angebote
  • eine Freiwilligkeit der Adressaten bei der Inanspruchnahme von Leistungen
  • ein Wunsch- und Wahlrecht der Leistungsberechtigten
  • eine Beteiligung der Kinder und Jugendlichen an allen sie betreffenden Entscheidungen
  • ein Schutz der Privatgeheimnisse und Sozialdaten von KlientInnen
  • der Vorrang des Elternrechtes
  • ein Schutzauftrag der Jugendhilfe und des Staates bei Kindeswohlgefährdung
  • der Anspruch eines offensiven Handelns

besonders wichtig.

Des Weiteren ist es uns wichtig, verlässlicher Ansprechpartner am Lebens- und Lernort Schule zu sein, sowie ein niedrigschwelliges Hilfe- bzw. Gesprächsangebot darzustellen. Die oben genannte Freiwilligkeit sowie Vertraulichkeit der Gesprächsinhalte macht unsere Arbeit, welche aus Angeboten für ALLE Kinder und Jugendlichen der Friedrich-Kammerer-Gemeinschaftsschule besteht, besonders aus.

Bei Interesse können Sie weitere Handlungsprinzipien und allegemeine Informationen unserem Konzept entnehmen (s. Downloads)