JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bitte warten
Artikel vom 26.06.2018

Ein Mammutbaum in Ehningen

Der „kleine Riese“ wurde endlich eingepflanzt

Endlich war es soweit. Die Lerngruppe 1c hatte am Freitag, den 15.6.2018 ihren eigenen Klassenbaum, einen Mammutbaum, gepflanzt. Er ist kleiner als die Schüler selbst und wurde in der Nähe des Forstbetriebshofes in ein vorbereitetes Loch eingesetzt, mit einem Pfosten als Halt versehen und dann kräftig gegossen. Wenn die Schüler dann selbst irgendwann alt sind, können sie sehen wie groß so ein Mammutbaum werden kann und vor allem wie alt.

Danach verbrachten die Schüler den restlichen Vormittag mit der Schulsozialarbeit und 2 Waldassistenten am Forstbetriebshof. „Wald mit allen Sinnen wahrnehmen“ lautete das Thema und die Kinder sammelten fleißig Waldmaterialen, erlebten wie Ameisen Freund und Feind am Geruch erkennen und mussten mit gespitzten Ohren als Reh den anschleichenden Luchs hören und ihn vertreiben. Christoph und Tina aus der Klassenstufe 8 leiteten die Spiele sehr gut an und füllten ihre Aufgabe als Waldassistenten sehr gut aus. Den Abschluss bildete eine eigens gestaltete Postkarte aus Waldmaterialien, so dass es für alle Kinder ein wunderbarer Tag war. 

Für den „kleinen Riesen“ wird es von den Schülern noch einen Namen geben. So können alle Kinder nun den Mammutbaum in den nächsten vier Jahren während Ihrer Grundschulzeit pflegen und ihm zusehen, wie er größer wird.